Lagen

Mülheimer Sonnenlay

Der überwiegende Teil unserer Weinberge liegt in Mülheim. Der Name Sonnenlay spricht eigentlich für sich. Der Schieferverwitterungsboden mit sehr hohem Steinanteil speichert tagsüber die Energie der Sonnenstrahlen, um die Reben nachts zu wärmen. Ideale Voraussetzungen für einen feinfruchtigen Riesling.

Das Wahrzeichen des Mülheimer Weines ist der Zeppelin. Der Mülheimer Wein war seinerzeit der meistgetrunkene Wein an Bord des Luftschiffes „Graf Zeppelin“.

Der Bitscher Berg mit der Lage Mülheimer Sonnenlay


Der Bitscher Berg ist ein alter Umlaufberg der Mosel. Es ist der einzige Berg der rundherum mit Weinreben bepflanzt ist. Schieferverwitterungsboden ist die Grundlage für die filigranen Mülheimer Weine.

Blick über Mülheim in das wohl schönste Seitental der Mosel. Im Hintergrund ist der Ort Veldenz zu sehen.

Lieserer Niederberg-Helden (früher Süßenberg)

Der Lieserer Niederberg-Helden, eine Rieslingsparzelle auf der gegenüberliegenden Moselseite, gehört zu den Spitzenlagen der Mosel. Hier speichert der Schieferboden in tieferen Schichten viel Wasser, wodurch es keine Probleme mit Trockenschäden im Sommer gibt. Dieser Weinberg wurde vor einigen Jahren „umgetauft“. Einige Winzer, die Weinberge in dieser kleinen aber feinen Lage hatte, haben sich beschwert, dass man auf einen „Süßenberg“ nicht „trocken“ schreiben kann. Daraufhin wurde diese kleine Lage in den Niederberg-Helden eingegliedert. (Schade!)

Lieserer Niederberg-Helden, früher Süßenberg (die beste Lage in Lieser). Seit 2004 in Niederberg-Helden eingegliedert.

Mülheimer Kurfüstlay

Unser Rotwein steht in einer Parzelle mit lehmigem aber trotzdem etwas kargem Boden. Für die Domina-Rebe optimale Bedingungen.

Im Seitental bei Mülheim wächst auf einem kargeren Lehm- und Kiesboden unter optimalen Bedingungen unser Domina Rotwein. Im Hintergrund sieht man auf die andere Moselseite auf die Lage Lieserer Niederberg-Helden.